Das Ausdauertraining

„Warum Ausdauertraining?“, könnten Sie als erstes fragen. Diese Frage möchten wir an dieser Stelle nicht beantworten, denn sie würde den Rahmen bezüglich der Vorstellung unseres Studios sprengen. Wir behandeln deshalb solche und viele anderen Fragen in dem Kapitel Fragen und Antworten. Hier wollen wir nur die Möglichkeiten im Ausdauerbereich aufzeigen, die Sie mit unseren Geräten haben.

ergometer01

Um im optimalen Pulsbereich trainieren zu können, haben unsere Ergometer herzfrequenzgesteuerte Programme. Zusätzlich bieten sie auch manuelle sowie Berg- und Zufallsprogramme. Als besonderes Merkmal kann man den Leistungstest hervorheben, mit dem man die Herz-Kreislauf Fitness testen kann.

Soll der Rücken dabei entlastet und zugleich der Po noch etwas mehr trainiert werden, so bieten sich hierfür unsere Recumbent Ergometer an.

recbike01
laufband01

Die aufgezeigten Vorteile unserer Ergometer gelten natürlich auch für unsere Laufbänder. Durch die spezielle Dämpfung der Lauffläche wird die Gelenkbelastung auf ein Minimum reduziert. Damit ist das Laufen hier wesentlich gelenkschonender als draußen. Die Geschwindigkeit und Steigung lässt sich individuell einstellen, so dass man auch intensives Walking betreiben kann.

Eine weitere natürliche Bewegungsform wäre das Berg- oder Treppensteigen. Für die Nachahmung bieten sich hierzu unsere Stairmaster Stepper an. Mit ihnen wird durch ein patentiertes Verfahren das Treppensteigen auf eine gelenkschonende Art simuliert. Auf die Pedale wird kein Druck ausgeübt, sondern man hebt die Füße an. Die Gelenke werden auf diese Weise nicht belastet. Die Wirkung auf Beine und Po ist dennoch garantiert.

stepper01

Bisher sprachen wir über „Imitationen“ von Outdoor-Sportarten. Es gibt aber des weiteren noch andere Geräte, die ganz gezielt auf bestimmte Problemzonen eingehen und bisher bekannte Bewegungsmuster übertreffen. Da wäre zum Beispiel unser bestes Stück:

cardiosquat01

Die Cardio-Squat von Stairmaster. Die Bewegungsabläufe sind so konzipiert, dass das Gesäß, die Beine und der untere Rücken auf optimale Weise und ohne jede Gelenkbelastung trainiert werden. Optimal heißt in diesem Falle, man trainiert das Herz-Kreislauf-System, verbrennt Fett und strafft mit größter Wirkung gleichzeitig Beine und Po, ohne jedoch Gefahr zu laufen, diese zu verdicken. Und dies ohne jede Gelenkbelastung.

Das eben Gesagte gilt auch für unseren „Freerunner“, nur dass er nicht so anstrengend und von daher für Einsteiger besser geeignet ist. Das Bewegungsmuster lehnt sich etwas an den Skilanglauf an, ist aber dennoch völlig frei. Man muss sich nicht der Kinematik der Maschine anpassen, sondern die Maschine passt sich dem Bewegungsablauf der Person an. Für Kniegeschädigte ist dies die beste Art, Beine und Po zu trainieren.

ausdauer freerunner
kayak

Bisher sprachen wir nur über ein Ausdauertraining, bei dem sich die muskuläre Beanspruchung auf den Unterkörper bezog. Wer den Oberkörper im Ausdauerbereich trainieren möchte, dem sei unsere „Kajak“ ans Herz gelegt. Wie der Name schon sagt, ist ihr Bewegungsmuster an das Kajakfahren angelehnt. Dies bedeutet, dass im Gegensatz zum Rudern jeder! Muskel des Oberkörpers beansprucht wird. Mit allen Vorteilen des Ausdauertrainings.

 

Neben der allgemeinen Notwendigkeit für das allgemeine Wohlbefinden unterstützt das Ausdauertrainings somit auch die Körperstraffung und –formung. Für eine gezieltere Formung des ganzen Körpers stehen Ihnen unsere apparativen Trainingssysteme von DAVID zur Verfügung.

Kontaktieren Sie uns

Sportif Wiesbaden
Sonnenberger Str. 82, 65193 Wiesbaden

Telefon: 0611 – 56 27 46
Internet: www.sportif.de

Öffnungszeiten

Mo. – Fr. 08.00 – 22.00 Uhr
Samstag 12.00 – 18.00 Uhr
Sonntag 10.00 – 18.00 Uhr
Feiertag 10.00 – 18.00 Uhr